Ihr Hautarzt Dr. Paulus Zenahlik

Venenerkrankungen / EVLT

  • Venenerkrankungen.jpg

Schmerzhafte oder geschwollene Beine sind oft die Folge von Krankheiten der Venen. Durch die steigende Lebenserwartung muss heute schon jeder zweite mit Venenschäden rechnen. Am Beginn stehen Missempfindungen wie: Kribbeln, schwere und schmerzende Beine und zeitweise abendliche Schwellung der Unterschenkel. Danach entwickeln sich langsam die sogenannten Krampfadern und die Schwellungen an den Unterschenkeln treten schon fast täglich auf. Wenn man in diesem Stadium nichts unternimmt, kann es zu Verfärbungen und Verdickungen der Haut an den Unterschenkeln und nach kleinsten Verletzungen zu nicht abheilenden Geschwüren kommen.

Nicht jeder ist gleich anfällig, das heißt: die Anlage zu Krampfadern wird vererbt. Wenn dann noch mangelnde Bewegung, Übergewicht, Rauchen, sitzende oder stehende Arbeit und Schwangerschaft hinzukommen, bilden sich manchmal auch schon in jungen Jahren Krampfadern aus.

Was kann man nun tun, um die Ausbildung von Krampfadern zu verhindern oder zu verlangsamen? Am Anfang steht immer das Wissen um das Vorhandensein von Krampfadern. Mit schmerzlosen und unblutigen Methoden kann man innerhalb von wenigen Minuten feststellen, ob Krampfadern bestehen und welchen Krankheitswert sie haben.

Der farbkodierte Ultraschall ersetzt die schmerzhafte und oft bei Kontrastmittelallergien oder Schilddrüsenerkrankungen nicht mögliche Phlebographie. Man kann gezielt die Regionen untersuchen, wo Schmerzen angegeben werden oder äußerlich sichtbare Krampfadern vorliegen.

Laseroperation / EVLT
mehr Informationen

Besenreiser
mehr Informationen
© Dr. Paulus Zenahlik 2015 | Kontakt | Impressum und Datenschutz

Kontakt

Telefon: +43 316 760011

Öffnungszeiten

Montag 14.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch 13.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag 08.00 bis 13.00 Uhr