Ihr Hautarzt Dr. Paulus Zenahlik

Nagelpilz erfolgreich behandeln

Wir sind Ihr Hautarzt in Graz für eine langfristig wirksame Nagelpilz-Behandlung

Nagelpilz ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern auch eine ernstzunehmende Infektion und kann ansteckend und schmerzhaft sein. Schwere Infektionen können sogar den Verlust der Nagelplatte zur Folge haben. Damit es gar nicht soweit kommt, vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns, Ihrem Hautarzt in Graz für eine Nagelpilz-Behandlung.

Alles, was Sie über Nagelpilz und seine Behandlung wissen müssen

Wie entsteht eine Nagelpilz-Infektion? Und wie kann ich Nagelpilz vermeiden?

Üblicherweise haben Pilze an Zehen- seltener auch an Fingernägeln keine Chance. Druckstellen oder andere Verletzungen des Nagelbettes können jedoch eine Pilzinfektion begünstigen. Enge Schuhe beispielsweise können die Durchblutung des Nagelbettes und das natürliche Nagelwachstum stören. Das ist häufig der Beginn von Infektionen, die wiederum dazu beitragen, dass Pilze in den Nagel eindringen können. Langfristig zerstören sie die Nagelsubstanz. Weiters ist die persönliche Hygiene entscheidend: Öffentliche Duschen und Wellness-Anlagen, Saunen und Schwimmbäder sind oft Brutstelle für Pilze. Auch die gemeinsame Nutzung von Nagelpflegegeräten kann zu einer Übertragung von Nagelpilz führen. Auch die persönliche Gesundheit kann Nagelpilz begünstigen, so leiden vermehrt Menschen mit einen geschwächten Immunsystem, chronischen Krankheiten oder Diabetes an einer Nagelpilz-Infektion. Ebenso haben ältere Personen ein erhöhtes Risiko eine Pilzinfektion aufzuschnappen, da die Nagelstruktur im Alter anfälliger für Verletzungen ist.

Um Nagelpilz präventiv zu vermeiden, rät Dr. Zenahlik dazu, zu enge oder unbequeme Schuhe zu vermeiden. Kontinuierliche Pflege, Fußbäder und vorsichtiges Kürzen der Nägel tragen ebenso dazu bei, erst gar keinen Fußpilz zu riskieren.

Wie erkennt man einen Nagelpilz?

Nagelpilz ändert die Farbe, Struktur und Form der Nägel. Meist sind Pilzinfektionen des Nagels am freien Nagelrand mit bloßem Auge zu erkennen: Anfänglich trübt sich der Rand weiß-gelblich, bis nach und nach die gesamte Nagelplatte befallen ist. Je nach Pilzart verfärbt sich dann der Nagel dunkler – von braun über grün bis schwarz. Häufig wird der Nagel erst dick, danach spröde und brüchig bis er sich schließlich löst. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie sich tatsächlich mit einem Nagelpilz angesteckt haben, vereinbaren Sie am besten einen Termin mit Ihrem Hautarzt zur sicheren Abklärung.

Einfache und effektive Nagelpilz-Behandlung in Graz

Hat man erst einmal Nagelpilz, wird man ihn ohne Behandlung nicht wieder los. Hausmittel, Cremen, Nagellacke und Tinkturen kosten meist recht viel und können oft auch vorübergehend helfen, eine vollständige Heilung ist damit jedoch äußerst selten. Auch das Abziehen der Nagelplatte ohne eine zusätzliche medikamentöse Behandlung trägt nicht zur Heilung bei und ist darüber hinaus äußerst schmerzhaft.

Lediglich eine professionelle Behandlung hilft langfristig und ist im Vergleich zu alternativen Methoden auch sehr einfach. Die einzige Möglichkeit den Nagelpilz wirklich los zu werden, sind Medikamente in Tablettenform. Diese wirken von innen, d.h. der Wirkstoff wird an der Nagelkeimzone in den Nagel eingebaut. Diese Medikamente sind verschreibungspflichtig und dürfen nur von einem fachkundigen Hautarzt nach einer Diagnose der jeweiligen Pilzkultur verordnet werden.

Haben Sie noch weitere Fragen oder möchten Sie Ihren Nagelpilz endlich los werden? Dann besuchen Sie uns in unserer Hautarzt-Praxis in Graz.

Jetzt Termin für Nagelpilz-Behandlung vereinbaren

© Dr. Paulus Zenahlik 2015 | Kontakt | Impressum und Datenschutz

Kontakt

Telefon: +43 316 760011

Öffnungszeiten

Montag 14.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch 13.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag 08.00 bis 13.00 Uhr